Sambodha - Meditation - Wissen

 

 

Meditation ist ein Weg, um seiner wahren Natur näher zu kommen. Es gibt verschiedene Formen von Meditation  z.B. verbal mit lauten Tönen oder still mit inneren Leitgedanken.

Die alten Weisen wussten um die Wirkung von bestimmten Tönen auf das menschliche Bewusstsein und nutzten sie um tiefere Einsichten über die Psyche und das Leben zu erlangen. Am Anfang mag es sehr schwer fallen seine Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen und einen Moment der Stille zu erfahren, man braucht auch hier eine gewissen Hingabe und Beständigkeit wenn man die Vorzüge erlangen möchte.

 

Geistige Klarheit und innere Zufriedenheit sind nur zwei Beispiele von vielen die, durch Meditation gestärkt werden können.

 

Beginnen wir mit einer einfachen Achtsamkeitsmeditation, die uns helfen kann den inneren Beobachter zu kultivieren. Der Innere Beobachter ist der Teil in unserer Psyche, der instinktiv weiß, was für uns gut und richtig ist.

 

 

Je tiefer wir meditieren, umso tiefer kommen wir in unser Unterbewusstsein, das auf verschiedenste Arten mit uns kommuniziert. Viele Handlungen und Ängste in unserem Leben basieren darauf, dass wir sie noch nicht realisiert haben und darüberhinaus wachsen konnten. Hier ist es essentiell einen erfahrenen Begleiter und Lehrer zu haben, andernfalls verlieren wir uns wieder und wieder in den unbewussten Aversionen oder Anhaftungen, die uns das Leben anbietet. 

 

 

Surah Parampara

 

Surah bedeutet die erleuchtende Kraft und Parampara der ewigliche Weg.

 

Wer das Buch `Unsterbliches Selbst´ von Aaravindha gelesen hat, der bekommt hier einen Einblick der Surah Parampara Tradition. Obgleich die Armartya Meister zurückgezogen in einem heiligen Tal leben, das frei von zerstörerischen Einflüßen der Welt existiert, sind sie allgegenwärtig bewusst und präsent um die Entwicklung dieses Planeten. 

 

Das Prinzip des freien Willens ist für jedes menschliche Wesen ergreifbar. Deshalb gibt es die unzähligen Möglichkeiten Chaos oder Ordnung in der Welt zu schaffen. Der Surah Parampara widmet sich seit Anbeginn dem entfalten von Dharma. 

Dharma kann man als essentieller Daseinszweck übersetzen und lässt sich auch als ultimative heilbringende Ordnung verstehen. Wohingegen Adharma das Gegenteil erzeugt also Unordnung und Chaos.

 

 

Sambodha

 

 

Sambodha ist nicht nur eine Gemeinschaft von Schülern und Lehrern die sich über die letzten Jahre um Aaravindha geformt haben, es ist ein sich entwickelnder Aspekt von reinem Wahrheitswissen. Spirituelles Wissen ist ohne die Erfahrung seiner Wirkung einfach nur neu angeeignetes Wissen.

Sowohl Schüler als auch bereits ausgebildete Lehrer bieten ihr Erlerntes und Erfahrenes an, um Teil zur Anhebung des Bewustseins auf der Welt zu werden.

 

Wie es um die Welt steht, hängt meist von den eigenen Filtern im Bewusstsein ab.

Einige könnten sagen, es steht dramatisch um die Welt, andere sehen vielleicht keinen Sinn etwas zu verändern, da für sie alles in Ordnung ist.

Blicken wir neutral und wertfrei auf das weltliche Geschehen, werden wir erkennen das sich nicht-lebenswerte Absichten auf diesem Planet ausagieren. Wir wollen Wissen anbieten, das wahrhaftige Freiheit versprechen kann. Die Angst ist meist unbewusst durch Zuneigung oder Abneigung ständiger Begleiter in unserem Leben. Wie kommen wir an den Punkt wo wir wahrhaftig sein können in Akzeptanz, Mitgefühl, Demut, Leichtigkeit, Freude, Wertschätzung und Dankbarkeit ... . Es hängt nicht von den äußeren Umständen ab!  Es beginnt in unserem Inneren und wird hier in Frage gestellt durch unsere Unterscheidung.

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Dein Interesse und biete folgende Themengebiete an:

 

 

  • Achtsamkeit eine Meditation für Einsteiger und Interessierte
  • Virya pavana laute Meditaionspraktik für Einsteiger und Interesierte
  • Pranaprabhas eine Entspannungsmethode für den ganzen Körper 2 Tages Kurs
  • Kaivalya Nathana der Tanz in und mit der Stille
  • Das Herz des Pfades: Karunya marga - Der Weg des wahren Mitgefühls
  • Verschiedene Satis (Achtsamkeitspraktiken) die zu Surahshamiksha führen
  • Mantra Dhyana: Die Töne der Schöpfung
  • Die Kunst der mühelosen Transzendenz: Nirodyama
  • Bhaishajyabhas eine aus mehreren Elementen bestehende Art von Mantras Visualisierungen und elementbezogene Körperbewegung.
  • Trikanti Kriya Meditation

 

 

 

www.sambodha.org

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hanopaya